Diverse Geschäftsmodelle zentral steuern

Schneider fühlt sich mit der 360e-Software sicher für die Zukunft aufgestellt.

Risto Pfalz

next
prev

Schneider Versand GmbH

Ihr Spezialist für Dekoration und Werbeartikel 

  • Kundenprofil

    Die Schneider Versand GmbH mit Sitz in Wedel bei Hamburg ist mit rund 700 Mitarbeitern einer der führenden, international tätigen Distanzhändler für innovative Ideen und Konzepte aus den Bereichen Lifestyle und Mode. Als Multi-Channel-Anbieter präsentiert Schneider seinen B2B - und B2C-Kunden über verschiedene Katalogformate, Webshops und Großhandelsaktivitäten hochwertige und exklusive Sortimente.

    Zum Schneider Unternehmensverbund gehören die Marken: Impressionen, Conley’s, Discovery und Schneider. Das Unternehmen ist in 4 Ländern (Schweiz, Österreich, Niederlande, Schweden) vertreten und plant weitere Schritte der Internationalisierung.

  • Weiteres

    In Betrieb seit: 2000

    Webshop:

    Schneider Versand GmbH
    www.schneider.de

Zielsetzung

Schneiders Ziel war es, Mainframe- und Individualsysteme in 3 Phasen (Einkaufs- und Dispositionssystem, Customer–Relationship-System und Logistik) abzulösen und eine Software-Komplettlösung für alle zum Unternehmensverbund gehörenden Marken einzuführen.

Die Software sollte die Möglichkeit einer individuellen Ausprägung der unterschiedlichen Geschäftsmodelle bieten. Beispielsweise die starke Ausrichtung auf den Multi-Channel-Handel , den B2B-Handel (Schneider Versand) oder den B2C-Bereich (Impressionen, Conley’s, Discovery), die Stationärversorgung (Conley’s) oder die Zusammenarbeit mit Internetplattformen (Schneider).

Die Anforderungen an die Software lagen einerseits in der zentralen Steuerung der Kernfunktionalitäten eines Versandhandels und eCommerce-Unternehmens wie: Lager und Logistik, Call-Center/Kunden- und Auftragsmanagement. Und andererseits in der Möglichkeit, die Individualität der einzelnen Geschäftsmodelle effizient, wirtschaftlich  und zielgruppengerecht auszuprägen.

Der Schneider Versand legt Wert auf eine Software, die für zukünftige Unternehmensziele ausgelegt ist und weiteres Wachstum – auch international - ebenso ermöglicht, wie die kontinuierliche Optimierung der betriebswirtschaftlichen Prozesse.

Projekt

Das Projekt hat sich aus mehreren Projektabschnitten zusammengesetzt und wurde in enger Zusammenarbeit zwischen e-velopment und Schneider partnerschaftlich entwickelt und in Teilschritten projektiert.

Oberstes Ziel in allen Projektphasen war die hohe Sicherheit bei der Einführung. Dieses Ziel wurde erreicht, indem das Gesamtprojekt in Einzelprojekte über Softwaremodule und Vertriebskanäle gesplittet wurde. Die Ausgangsbasis für alle Projektschritte war die Ablösung diverser Individual-Software-Lösungen, die auf Mainframe Systemen liefen.
Der Zeitpunkt wurde dazu genutzt, um bei der Auswahl einer neuen Software auf Aspekte wie: Nutzerfreundlichkeit, die Möglichkeit des Einsatzes kostengünstigerer Hardware und des schnelleren Datenaustausches zu achten. Diesen Wünschen wird die 360e-Lösung gerecht.
Hinzu kommt, dass 360e auf Windows-Systemen läuft, wodurch automatisch deutlich kostengünstigere Hardwarelösungen zum Einsatz kommen können.  Und auch bei der Anwenderfreundlichkeit kann 360e punkten, da sich die Anwender in der gewohnten Windowsumgebung auch mit Funktionen wie z.B. drag & drop schnell vertraut fühlen. Zeitraubende Batch-Prozesse gehören bei 360e ebenfalls der Vergangenheit an.

Auf internationalem Parkett kommt es auf eine Mehrsprachen- und Mehrwährungsfähigkeit der Software an sowie auf das Thema Verzollung (wie hier bei Schneider, Beispiel: Schweiz). Auch diese Kriterien waren maßgebend für die Einführung der 360e-Software.

Schneider ist, wie viele Multi-Channel-Unternehmen, darauf angewiesen, Dienstleister wie z.B. Frachtführer und Bildagenturen/Datenbanken einzubinden und benötigt eine Back-Office-Software, die diese Möglichkeit bietet und sicher in die automatisierten Prozesse einbinden kann.

Benefit

Folgende Meilensteine sind zu erwähnen:
Das Call-Center hat sich zu einem Service-Center entwickelt. Die Mitarbeiter fühlen sich wohl, weil sich mit 360e ihre Auskunftsfähigkeit und Professionalität erheblich gesteigert hat.
In der Fakturierung und Logistik verzeichnet Schneider deutlich kürzere Auftragsdurchlaufzeiten. Lag die Durchlaufzeit eines Auftrags früher bei über zwei Tagen verlässt eine Lieferung heute nach weniger als der Hälfte der Zeit das Unternehmen.
Durch eine deutlich bessere Disposition konnte Schneider den Anteil der Restanten/Überhänge deutlich verringern und gleichzeitig die Lieferfähigkeit erhöhen.
Der Schneider-Konzern empfindet die Möglichkeit, internationale Vertriebswege neu einzuführen als einfach und schnell und sieht sich daher gut aufgestellt, was das wichtige Konzernthema der Internationalisierung und aller damit verbundenen betriebswirtschaftlichen und logistischen Prozesse angeht.

Schneider wurde in die Lage versetzt, sich vom reinen Katalogversender zum Multi-Channel-Konzern zu entwickeln.
Hochgradig synchronisierte Abläufe in Back- und Frontoffice, die für die Vertriebskanäle Webshop und Katalog so wichtig sind werden der nächste Schritt sein, den Schneider und e-velopment gemeinsam umsetzen werden.

Risto Pfalz - Geschäftsführer

Schneider fühlt sich mit der 360e-Software sicher für die Zukunft aufgestellt. Wir haben viele betriebswirtschaftliche Kennzahlen schon jetzt gravierend verbessern können. Konnten die Auftragsdurchlaufzeit mehr als halbieren. Geben unseren Call-Center-Mitarbeitern aktuellste Informationen über Kunden-, Auftrags- und Produktdaten und machen sie zu echten Service-Kräften. 360 e lässt jede unserer Distanzhandelsmarken seine Individualität ausprägen und gibt uns trotzdem die Möglichkeit, Prozesse zentral zu steuern und Synergien zu nutzen. Multi-Channel und Internationalisierung sind für uns - dank 360e - absolut keine Schreckgespenster.

Partner

Wirecard – Adressvalidierung und Riskmanagement
Computop – Zahlungsprovider
getaline - Callcenter
Infoscore, Delta Vista und Bürgel - Bonitätsauskunft
SAP FI-CA - Debitorenmanagement

Täglich im Einsatz

  • 360e-Sortiment + Aktion

    Sortimente + Aktionen planen - unabhängig ob Webshop oder Katalog.

    mehr erfahren

    360e-Kunde + Auftrag

    Für das vollständige Kunden – und Auftragsmanagement, inklusive Retouren. Inklusive 360e-CAM für die wirtschaftlich und steuerrechtliche Abwicklung des Forderungsmanagements, des Zahlungsverkehrs und die Erhöhung der Qualität im Forderungsmanagement.

    mehr erfahren

    360e-Business Intelligence

    Retail is Detail. Hier stecken die Zahlen, die Ihre Erfahrungen abrunden.

    mehr erfahren

  • 360e-Disposition + Einkauf

    Sicherheit bei Einkauf + Disposition - trotz Multi-Channel-Handel.

    mehr erfahren

    360e-Logistik

    Für die Lagerorganisation, Warenfluss-Steuerung, Kommissionierung, die Paket- und Versandoptimierung sowie das zeitnahe Retourenmanagement.


    mehr erfahren