Software 360e

Unsere e-Commerce Software 360e

360e
360e
360e
360e
360e

360e ist eine innovative Software für alle Back-Office-Prozesse (ERP und LVS) in Versandhandel und e-Commerce, die individuelle Prozessabläufe modular unterstützt.

Warum 360e für Sie die richtige Entscheidung ist:

Sie investieren in eine Software, die permanent weiterentwickelt wird und damit zukunftsfähig ist

  • 360e unterstützt Ihre Wachstums- und Internationalisierungsstrategien
  • 360e bedient alle Kanäle (online, mobile, Printkatalog, Filiale und Marktplätze)
  • 360e bildet die Prozessgrundlage für Ihre Bilanzbuchhaltung (Payment)
  • 360e verfügt über eine hohe Performance/Skalierung
  • 360e kann unternehmensspezifisch konfiguriert werden
  • 360e bietet eine offene Kommunikationstechnologie (Webservices, XML, etc.)
  • 360e erfährt regelmäßige Release-Zyklen (2-wöchig)
  • 360e ist eine individualisierbare Standard-Plattform

Wir sind absolute Experten mit langjährigem Branchen-Know-how und einem versierten Service-Team, das Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

360e Marketing

Marketing

Das Marketing-Modul ist die Grundlage einer Back-Office-Lösung. Hier werden an zentraler Stelle die Basisdaten der einzelnen Artikel und die der Lieferanten angelegt. Diese Daten bilden die Voraussetzung für eine dynamische Planung und Optimierung von Sortimenten und werden auch zur Werbeträgerplanung herangezogen.

Sortimentsplanung

Die Basisdaten von Produkten, Lieferanten, Beschaffungsbedingungen sind – ebenso wie die Vorkalkulation – wichtige Elemente der Sortimentsplanung. Darüberhinaus werden auch Preisdetails, wie Staffelpreise und Discounts, Marketing- und interne Texte in sie eingepflegt. Die eingegebenen Artikeldaten bilden die Grundlage für diverse Vertriebskanäle und internationale Absatzmärkte.

Aktionsplanung

Hier können Werbeträger geplant und angelegt sowie die dazugehörigen Vertriebswege und Kanäle (online, mobile, Printkatalog, Filiale und Marktplätze) definiert werden. Die Aktionsplanung bildet außerdem den Ausgangspunkt für die Disposition und die Überwachung der Nachfrage.

Kollektionsplanung

Neben der Nachfrageplanung auf Grundlage von Werbeträgern, kann anstehender Artikelbedarf auch kanal- und länderübergreifend für Kollektionen disponiert und gedeckt werden. Darüber hinaus kann während der Kollektionslaufzeit beobachtet und bewertet werden, inwieweit die im Vorfeld geplanten Artikelmengen erreicht, unter- oder auch überschritten werden. Diese Erkenntnisse ermöglichen ein frühzeitiges Eingreifen und Reagieren (Nachorder, Preisreduzierung, weiterer Werbeträgereinsatz etc.).

Payback-Modul

Dieses Modul bietet den vollen Funktionsumfang zur Anbindung an das Loyalty Programm als PAYBACK Official Online Partner. Es wurde als Java-based Microservice realisiert und kann flexibel in Drittsysteme integriert werden.

360e Disposition Einkauf

Disposition + Einkauf

Das Modul Disposition + Einkauf unterstützt vertriebswegs- und kanalübergreifende Vorgänge wie Disposition und Einkauf

Dispositionsmanagement

In der Dispositionssoftware kann für alle Kanäle auf historische Werte zurückgegriffen werden. Daraus resultierende, individuell definierte Kennzahlen für Retouren und Reichweiten werden so berücksichtigt. Das Modul erstellt präzise errechnete Vorschläge, die automatisch übernommen oder situationsbedingt angepasst werden. Wahlweise geschieht die Disposition über definierte Planverlaufskurven oder anhand der stochastischen, verkaufsorientierten Methode.

Einkaufsmanagement

Die Einkaufssoftware sorgt für die optimale Beschaffung der Artikel. Abteilungs- und vertriebswegsübergreifende ebenso wie nationale und internationale Verträge, Transporte, Terminverfolgungen sowie Wareneingangs- und Rechnungscontrolling werden abgedeckt. Sie unterstützt außerdem Einkaufsabteilungen – von der Vertragsanfertigung bis zur Kommunikation mit Lieferanten, Spediteuren oder Zollbehörden.

360e Kunde Auftrag

Kunde + Auftrag

Mit dem Modul Kunde + Auftrag lassen sich alle Informationen über Privat- und Geschäftskunden zentral im Kundenmanagement verwalten. Durch die Vergabe von Zugriffsberechtigungen erhalten nur benutzerdefinierte Instanzen wie beispielsweise einzelne Abteilungen oder Anwender die für sie bestimmten Daten. Der Kundenservice ist dadurch jederzeit in der Lage, auflaufende Fragen sofort zu beantworten und, wenn gewünscht, Abläufe manuell im Auftragsmanagement nachzusteuern. Das Marketing-Team kann einzelne Kunden oder Kundengruppen auswählen, Marketingmaßnahmen aufsetzen und Erfolgskontrollen erstellen. Daten für und von externen Dienstleistern können selbstverständlich in die Prozesse integriert werden.

Kundenmanagement

Das Kundenmanagement ist das Herzstück der reibungslosen Kommunikation mit Kunden: Hier werden Ansprechpartner (Haupt- und Mitbesteller), Rechnungs- und Lieferadressen, Kommunikationskanäle, Zahlungswege, Merkmale (Bonität, Limit), Vorgänge, Korrespondenz und Umsätze festgehalten und gepflegt. Auch die Themen Dublettenmanagement und Adressvalidierung werden abgewickelt. Mit den zur Verfügung stehenden Inhalten können alle Mitarbeiter im Kundenservice und auch der Webshop versorgt werden (via Webservice).

Auftragsmanagement

Mit Hilfe des Auftragsmanagements lässt sich ganz einfach Überblick behalten über Auftragseingänge und -prüfung, Reservierungen und Rückstände ebenso leicht gelingen die Lieferungsteuerung, Benachrichtigungen, Rechnungen, Retouren, Gutschriften, Umtausch und Neuversand.

360e Wareneingang Lagerhaltung

Waren­eingang + Lager­haltung

Das Modul Wareneingang + Lagerhaltung regelt alle Aufgaben rund um Wareneingang, Einlagerung, Nachschub und Inventur.

Um die Ware optimal einlagern zu können, stehen verschiedene, individuell konfigurierbare Strategien zur Verfügung.

Schnellerfassungsoptionen oder auch Processing-Strategien erleichtern die Vereinnahmung, schaffen im Wareneingang eine hohe Leistung und sorgen für Transparenz gegenüber dem Einkauf.

Mit der Lagererrichtungsfunktion werden Lagerbereiche abgebildet und Lagertechnik eingebunden – vom Fachbodenregal über automatische Kartonlager bis hin zur Ware zum Mann (AutoStore®).

Das Modul basiert auf der chaotischen Lagerhaltung und sorgt mit der Rasterung der Fachbodenregale für eine optimale Verdichtung der Ware, wodurch Lagerflächen effizient ausgenutzt werden.

Für Lagerpflege und –bereinigung stehen umfangreiche Defragmentierungsfunktionen zur Verfügung. Der Umgang mit wenig genutzten oder stark nachgefragten Artikeln wird hierdurch deutlich erleichtert. Im Rahmen einer Inventur lassen sich die benötigten Daten sowohl stichtagsbezogen als auch permanent erfassen.

360e Logistik Optimierung

Logistik + Opti­mierung

Kernkompetenzen einer auf hohe Kommissionier- und Packleistungen ausgelegten Logistik, wie sie im e-Commerce bei steigenden Volumina benötigt wird, sind der Leitstand und die logistische Optimierung.

Das Leitstandscockpit visualisiert den aktuellen Status von Planung, Kommissionierung, Nachschubsteuerung und Sendungsausgang. Echtzeitauskünfte über den Fortschritt der Kommissionierung auf Basis der einzelnen Entnahmen und der Leistung in kritischen Bereichen wie Wareneingang oder Packerei verschaffen einen umfassenden Überblick über alle Prozesse, wodurch schnellstmögliches Reagieren ermöglicht wird.

Diese hohe Transparenz aller laufenden Prozesse erlaubt die flexible Analyse und Planung der Auftragsvorräte hinsichtlich der anstehenden Volumina, der aktuellen Personalsituation sowie anderen individuellen Kriterien.

Anhand von Planungsprofilen werden Abläufe auf die aktuelle Nachfrage bzw. Personal- und Auftragssituationen abgestimmt und die Logistik somit individuell gesteuert.

Die dadurch gegebene flexible und effiziente Abarbeitung von Versandanforderungen bewirkt eine optimale Auslastung und kurze Durchlaufzeiten.

Zur Regulierung des Nachschubs werden diverse – individualisierbare – Strategien definiert.

Das Modul Logistik + Optimierung bietet alle Möglichkeiten zur Auswahl eines Frachtführers: Soweit nicht anders vorgegeben, wird in der logistischen Optimierung immer der günstigste Frachtführer gewählt. In der Serienplanung ist es natürlich möglich, den ausgewählten Frachtführer nachträglich zu ändern. Dies kann z.B. hilfreich sein, wenn Pakete nach den Cut-Off-Zeiten bestimmter Frachtführer noch mit einem anderen Frachtführer versendet werden sollen, um ein Versandversprechen einzuhalten oder Frischware rechtzeitig zum Kunden zu transportieren.

360e Komissionierung Packerei Versand

Kommis­sionierung, Packerei und Versand

Für die Kommissionierung stehen eine Vielzahl von Varianten zur Verfügung, je nachdem ob ein- oder mehrstufig, beleghaft oder beleglos kommissioniert werden soll. Alle Versionen verfügen über wegoptimierte Kommissioniertouren mit möglichst kurzen Laufwegen. Das Kommissionierlager lässt sich auf diese Weise beliebig strukturieren. Kommissionierzonen können variabel definiert und der täglichen Auslastung flexibel angepasst werden. Sämtliche Konfigurationen sind jederzeit einfach änderbar.

Mit dem Modul Kommissionierung, Packerei und Versand landen Waren nach individuellen Vorgaben im Versandkarton (Anbindung automatischer Techniken, wie der Kartondirektkommissionierung, Ware zum Mann (AutoStore®), Putwall, Pick2Cart sowie manuelle Packerei). Vollständigkeits- und Gewichtskontrollen reduzieren die Quote falscher oder unvollständiger Lieferungen. Sollten doch einmal Pick- oder Packfehler festgestellt werden, können sie bequem und schnell über eine Fehlerstellenfunktionalität behoben werden.

Carrier Information Service

e-velopment bietet mit CIS (Carrier Information Service) ein eigenständiges Modul an, das als self-contained-System aufgebaut und somit über Services direkt an den Webshop anzubinden ist.
Der CIS kann zu einem Warenkorb aus dem Webshop eine realistische Paketplanung simulieren und anhand dessen den wahrscheinlichen Paketsplit mit dem geeigneten Frachtführer und dessen Services ermitteln. Dabei werden alle Besonderheiten in der Logistik, wie Standorte, Warenverfügbarkeit oder zugelassene Frachtführer berücksichtigt. Die Kunden können zwischen den Services der Frachtführer auswählen und entscheiden, welchen KEP-Dienst sie nutzen möchten. Außerdem stehen optional Incentives und andere Vorteile für Ihre Kunden zur Verfügung, was insbesondere für Anbieter von gemischten Sortimenten, wie Fashion und Großteilen, und/oder im Falle von Versandkostenpauschalen interessant ist.

360e Retoure

Retoure

Der Umgang mit Retouren ist ein erfolgsentscheidender Faktor im Distanzhandel: Die Wiedervereinnahmung macht den Unterschied.

Wenn Retouren so schnell wie möglich wieder im Bestand geführt werden sollen, schafft das Modul Retoure qualifizierte Lösungen.

Nachdem die Retoure eingegangen ist, wird sie zur sicheren Identifizierung gescannt und anschließend beurteilt. Alle weiteren Prozesse, die für Ihren Kunden relevant sind wie zum Beispiel eine Gutschrift oder die Lieferung eines neuen Artikels, werden automatisch ausgelöst.

In der Regel vergeht vom Retoureneingangs bis zur Wiederverfügbarkeit der Ware weniger Zeit als ein Tag. Schon der nächsten Bestellung steht sie – bereits geprüft – wieder zur Verfügung.

360e Forderungsmanagement

Forderungs­manage­ment

Von der Fakturierung bis zum Cash-Flow laufen im Modul Forderungsmanagement alle Prozesse zusammen.

Hier geht es um Kontierungssteuerung, Rechnungen, Verbuchung von Gutschriften und Zahlungen, Bankeinzug und Kreditkartenabwicklung sowie um Ausgleich, Auszifferung, Auszahlung, automatisiertes Mahnwesen und Inkassoübernahme. Manuelle Korrekturen sind an allen Stellen möglich. Durch die voll integrierten Informationen über jedes Kundenkonto hat der Kundenservice eine sehr hohe Auskunftsfähigkeit.

Payment Service Provider (z.B. Wirecard, klarna oder PayPal) und Banken sind je nach Unternehmensanforderungen integrierbar.

Forderungsmanagement

Für eine sichere und übersichtliche Forderungsverwaltung sind automatische Prozesse eine große Hilfe. Somit zählen automatisches Verbuchen, die automatische Freigabe mit Vorkasse bezahlter Aufträge und das sowohl manuelle als auch automatische Ausziffern zu wichtigen Arbeitsschritten dieser Funktion. An dieser Stelle ist es auch möglich, Kleinstbeträge oder verwaiste Mahngebühren automatisch auszubuchen.

Zahlungsmanagement

Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs mit Banken und Dienstleistern lassen sich Zahlungsdateien, Kontoauszüge und Abrechnungen in diversen Formaten verarbeiten (camt.054, VESR, MT940 , camt.053, CODA, PayPal-Settlement, EPA wirecard, EPA ConCardis). Der automatische Verwendungszweck-Interpreter sorgt für eine hohe Quote automatischer Zuordnungen aufgrund der Kundenangaben zu Zahlungen. Rückzahlungen auf Kreditkarten, Dienstleister- und Bankkonten können veranlasst und über die Schnittstellen zu Zahlungsdienstleistern und Banken ausgeführt werden. Das Kreditlimit wird anhand des Zahlungsverhaltens automatisch angepasst.

Mahnungs- und Inkassomanagement

Konfigurierbare Mahnstufen, Mahnschreiben aus der 360e-Vorgangsverwaltung sowie zeitlich begrenzte Mahnsperren (z.B. bei Nachforschungsanträgen oder Klärfällen) helfen dabei, Abläufe zu organisieren. Schnittstellen für die automatische oder manuelle Inkassoabgabe an Inkassobüros gehören ebenso dazu wie eine Schnittstelle, über die die Abrechnungen von Zahlungseingängen und die Abschlussmeldungen aus dem Inkassoverfahren automatisch wieder ins System übernommen werden.