Wir sprechen mal mit Stephan

20 Jahre e-velopment

Wie heißt Du und in welcher Funktion arbeitest Du bei e-velopment

Ich heiße Stephan. Ich bin als Senior Softwareentwickler und als Team Lead des Dreamteams tätig.

Wie lange bist Du schon bei e-velopment tätig? Und als was hast Du damals angefangen?

Ich bin Gründungsmitglied von e-velopment. Wir waren zuvor die kleine EDV-Abteilung vom Schneider Werbemittelversand in Wedel. Dort habe ich 1995 meine Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann gestartet.

Du bist auch Ausbildungsbeauftragter. Wie kamst Du zu dieser Entscheidung und was gefällt Dir an der Aufgabe am meisten?

Ich bin nur innerhalb unseres Teams die Vertrauensperson für unsere Azubis. Die Entscheidung ist nicht aktiv durch mich gekommen, sondern wurde mir von unserem eigentlichen Azubibeauftragten Sascha vorgeschlagen, da er mich für die geeignete Person hielt. Mir gefällt es, mit den Kollegen zu kommunizieren und zu sehen, wie gut sich unsere Azubis entwickeln.

Was gefällt Dir an e-velopment am meisten?

Am meisten gefällt mir, dass wir unter unseren Kollegen ein sehr angenehmes Arbeitsklima haben. Es gibt einen bunten Mix unterschiedlichster Typen, der es ausmacht. Viele haben auch außerhalb der Arbeit interessante Talente. Mit einigen Kollegen verbindet mich mittlerweile mehr als nur eine Kollegialität.

Warum meinst Du, bist Du der Firma solange treu geblieben?

Hauptsächlich liegt das an den netten Kollegen, zum anderen aber auch daran, dass ich ein Gewohnheitsmensch bin. Ich habe mein Umfeld ideal auf meine Arbeitssituation eingestellt. Kurzer Arbeitsweg, Fahrradschuppen vor der Firma, Fitnessstudio, Friseur in Reichweite etc. Das erleichtert die Work-Live-Balance.

Kannst Du Dich an einen richtig schönen Moment/Highlight in den letzten 20 Jahren erinnern?

Das Beste war ein privater Trip, den ich mit einer Handvoll befreundeter Kollegen nach Prag gemacht habe. Oder die Hochzeitsfeier eines meiner langjährigen Kollegen. Firmentechnisch gab es auch immer wieder schöne Events. Dort ist mir besonders ein Event im Gedächtnis geblieben: Snowdome Bispingen. Die Firma hatte die Skihütte gemietet mit Buffet und Getränkeflatrate. Wir durften alle sogar mit einem Trainer Snowboarden oder Skifahren.


Was würdest Du e-velopment für die Zukunft noch wünschen?

Ich wünsche mir für e-velopment eine stabile Auftragslage und ein gesundes Wachstum.


Wie findest Du hier die Work-Life Balance? Warum?

Die Work-Life-Balance ist noch ok. Sie war schon mal besser. Aber es mangelt in unserem Team an Entwicklern, sodass sie zur Zeit ein bisschen leiden muss. Die Arbeit ist nicht weniger geworden, aber die Leute, die sie zu bewältigen haben, schon. Deshalb wünsche ich mir ein gesundes Wachstum für e-velopment.


Und noch eins zur Corona-Zeit. Hat Corona Deine tägliche Arbeit geändert? Was können wir daraus lernen?

Corona berührt mich in dem Sinne, dass das was ich in normalen Zeiten als positiv empfinde – nämlich den täglichen Umgang miteinander und auch die Kommunikation – schon sehr leidet. Die meisten Kollegen machen Home Office. Dadurch schwindet der persönliche Kontakt. Es wird meist nur noch zu dienstlichen Themen kommuniziert. Und ab und zu kommt es auch zu Problemen, wenn vermehrt schriftlich kommuniziert wird, und Kollegen einen falschen „Tonfall“ ins Geschriebene interpretieren. Ich finde es auch schade, dass wir unser Jubiläum aufgrund dieser Situation nicht richtig zelebrieren können. Ansonsten bin ich froh, dass ich nicht von Kurzarbeit o. ä. betroffen bin. Ach ja, noch ein Vorteil: Durch das viele Home Office gibt es jetzt kein Problem mehr einen gemeinsamen Besprechungsraum zu buchen.

Möchtest Du auch zu unserem Team gehören?

Wir brauchen weitere kluge Köpfe. Schaue auf unsere Karriere-Seite.

Nichts passendes dabei gefunden? Wenn Deine Unterlagen uns überzeugen, nehmen wir uns gern Zeit für ein persönliches Gespräch. Schicke Deine Bewerbung (Anhänge bitte im PDF-Format) an bewerbung@e-velopment.de

© 2021 - e-velopment GmbH