Effizienzsteigerung durch 360e Software als zentrales ERP-System

Name: 7Days

Gegründet 1999

Mitarbeiter: 90

In Betrieb seit: 2011

Profil

7Days entwirft, produziert und vertreibt modische Arbeitskleidung für medizinische Berufsgruppen. Neben Deutschland ist 7Days auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und den Niederlanden aktiv.

Das Produktsortiment umfasst unter anderem Arzt- und Laborkittel, Oberteile wie Polo- und Sweatshirts, Hosen sowie Schuhe und Accessoires; ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Angebot für Arzt- und Zahnarztpraxen. Das Portfolio des Unternehmens mit mehr als 2.600 Artikeln wird laufend an aktuelle Kundenbedürfnisse angepasst und bietet einen hohen Grad an Individualisierungsmöglichkeiten.

Ausgangs­situation

7Days hatte seit Gründung eine Software im Einsatz, die in den 1980er Jahren programmiert wurde und nur noch mit sehr hohem Aufwand durch einen externen Programmierer anpassbar war. Diese Situation führte unter anderem dazu, dass viele manuelle Abläufe um die Software herum organisiert werden mussten und viele kleine Insellösungen ( Excel) geschaffen wurden, die immer wieder zu Informationsbrüchen führten. Im Ergebnis waren das gesamte Auftragsmanagement und die Logistik extrem aufwändig und zeitintensiv.

Wachstum war für 7Days nur eingeschränkt möglich.

Umsetzung / Projekt

Neben der Implementierung der Software in allen Unternehmensbereichen war die Einführung der operativen Prozesse in den Fachabteilungen ein wesentlicher Bestandteil der Projektarbeit. Im Bereich des Auftragsmanagements sind insbesondere die Prozesse im Debitorenmanagement automatisiert worden. Zusätzlich lag der Fokus auf der Neuorganisation der kompletten Lagerprozesse inklusive der Retourenverarbeitung.

Im Rahmen der Projektarbeit hat e-velopment auch beim Aufbau der kompletten IT-Infrastruktur unterstützt. Dieses umfasste die Bestimmung der IT-Architektur sowie die Auswahl von Servern und anderer Hardware.

„Generell läuft alles besser und schneller als vorher! Hervorzuheben ist das 360e-Debitorenmanagement: Rechtssicherheit und Verbindlichkeit für die Wirtschaftsprüfung waren uns extrem wichtig – hier sind wir jetzt auf der sicheren Seite. Ein weiteres Thema bei uns war der Abbau unseres Retourenbestandes. Zum Zeitpunkt der Systemumstellung hatten wir einen Retourenbestand von ca. 2 Monaten und konnten dadurch keine Mahnungen schreiben. Mit 360e wurden diese Bestände kurzfristig abgearbeitet. Der Einsatz der 360e-Logistik ermöglicht es uns aber auch, mit deutlich geringerem Lagerbestand zu agieren und damit eine geringere Kapitalbindung zu haben.“

Marc Staperfeld – Geschäftsführer

Nutzen

  • Überschaubares, sich selbst verwaltendes Lager
  • Schnellere Auslieferzeiten
  • Transparentes und hoch automatisiertes Debitorenmanagement
  • Tagesaktuelle Verarbeitung von Retouren
  • Effektive Steigerung von Produktivität und Gewinn
  • Personalwachstum
© 2018 - e-velopment GmbH